TBW(= Total Body Workout) ist ein ganzheitliches Training,

in dem Elemente aus dem Vinyasa Yoga und dem Trainingskonzept von Joseph Pilates kombiniert werden.

Yoga leitet sich von dem Sanskrit Wort „yuj“ ab und bedeutet „verbinden“ oder „zusammenführen“. Durch regelmäßiges praktizieren von körperlichen Übungen, Atemtechniken und Meditation werden Körper und Geist harmonisiert und die Folgen des täglichen Stresses gemindert.

Die ersten bildlichen Darstellungen der Yoga Asanas (= Positionen) sind über viertausend Jahre alt. Die ersten Übungsanweisungen, die von Pantajali verfasst und in schriftlicher Form niedergelegt wurden, zweieinhalbtausend Jahre.

Desgleichen gilt Yoga als die Wurzel des Zen oder ch`an Buddhismus, die durch den indischen Prinzen Bodhidharma im 6.sten Jahrhundert nach Christi im Shaolin Kloster unterrichtet wurde.

Diese Übungen finden sich noch heute im Shaolin Kung Fu wieder.

Speziell im Vinyasa Yoga werden die Aspekte körperliche Kräftigung, Verbesserung der Flexibilität und geistige Zentrierung durch Atemkontrolle in den Vordergrund gestellt.

Durch die Aufmerksamkeit dem eigenen Körper gegenüber werden falsche Haltungs- und Bewegungsmuster ausgeglichen und langfristig eine entspanntere Körper- und somit auch Geisteshaltung erreicht. Stress wird abgebaut, körperliches und seelisches Wohlbefinden erlangt.

Joseph Pilates hat bedingt durch seine von Krankheiten gezeichnete Kindheit schon von früher Jugend an versucht, seine körperlichen Defizite durch eine Vielzahl von körperlichen Übungen zu kompensieren. Boxen, Akrobatik, und chinesische Kampfkünste, brachten ihn soweit, dass der einstmals gebrechliche Junge als anatomisches Model in Zeichenkursen sein Geld verdiente.

Zu Beginn des 20. Jahrhundert gründete er in den USA eine Fitnessschule, um durch seine Art des Trainings körperliche Defizite auszugleichen und zu beseitigen.

Schnell erkannten professionelle Balletttänzer, die durch ihr hartes aber ungesundes Training häufig körperliche Schäden davontrugen die beachtlichen Vorteile des Pilates- Trainings. Heutzutage hat diese Übungsform unter dem Namen PILATES einen festen Platz im Bereich des Gesundheits- und Fitnesstrainings.

Ähnlich wie beim Yoga liegt der Focus auf Körperwahrnehmung, Körperkontrolle und Atmung.

Beide Übungsformen sind besonders für Kampfsportler geeignet, weil hier ein funktionales Ganzkörpertraining, körperliche und geistige Dysbalancen beseitigt, und unabhängig vom praktizierten Stil die eigene Performance

erheblich verbessert.

Weitere Seminare zu unterschiedlichen Themen wie z.B. Erste Hilfe Sportphysiologie, Trainingslehre, Sportverletzungen und deren Prävention sowie Ernährungsberatung finden in regelmäßigen Abständen in der WingTsun Akademie Bremen statt. Für weitere Informationen klicken sie bitte hier.