BlitzDefence
Verteidigung mit Kommunikation
die Strategie gegen den Schläger

Ein neuartiges Konzept hilft auch schwächeren Personen, sich effektiv gegen Schläger zu verteidigen.

Blitzdefence verbindet effektive chinesische Kampftechniken mit modernen Mitteln der Rhetorik, der Kommunikation und Diplomatie.

Erste Regel: Gewalt verhindern.
Zweite Regel: Wenn der Angreifer nicht einlenkt, selbst aktiv werden.

In Bremen unterrichtet die Wing Tsun Schule Bremen unter Anleitung von Sifu Otfried Glaser das neue Anti-Gewalt-System.

„Das Besondere an Blitzdefence ist, daß wir gefährliche Situationen bereits im Ansatz erkennen und den SchülerInnen Lösungen bieten“, so Sifu Otfried Glaser, Wing Tsun Lehrer. Wing Tsun ( kurz WT ) ist die chinesische Kampfkunst, aus der sämtliche Techniken der Blitzdefence stammen. „Wenn man diese jedoch einsetzen muß, wurden vorher bereits Fehler gemacht“, so Sifu Otfried Glaser.Blitzdefence ist nichts für Rambos. Es gilt einen klaren Kopf zu bewahren und notfalls auch mal das eigene Ego herunterzuschrauben.


Auf ein “Was glotzt du so blöd?“ auch mal mit „Tut mir leid, ich habe Sie verwechselt“ zu reagieren, kann gefährliche Situationen oftmals in wenigen Sekunden entspannen.
Der potentielle Aggressor ist meistens im psychologischen Vorteil, weil er bestimmt, ob, wann und wie er angreift, und seine inneren biochemischen Abläufe gerade wegen dieser Entscheidungshoheit optimiert sind.

Entweder verliert das Opfer gerade wegen der psychologischen Überlegenheit des Aggressors oder es gelingt ihm, sich selbst sehr schnell innerlich zu stabilisieren und seine Stärken, sprich Selbstverteidigungstechniken, effektiv einzusetzen.

Blitzdefence bietet die Lösung für eine, in der Fachwelt weitgehend unbeachtete, reelle Angriffssituation. Obwohl sich diese reale Kampfsituation tausendfach in unseren Gaststätten, Discos und auf offener Straße mit zum Teil tödlichem Ausgang oder schwerwiegenden, körperlichen und seelischen Schäden ereignen, befassen sich die wenigsten Kampfsportarten mit dieser Thematik.

Hierbei geht es um den „Ritualkampf“ unter Männern oder wie ihn Sifu Otfried Glaser bezeichnet, den typischen „Hahnenkampf ums Revier“, bei dem Psyche, Verbalität, Gestik und Mimik sowie die jeweilige Umgebung eine außerordentliche Rolle einnimmt.

Dieser Ritualkamf gehört zum umfangreichen Thema Zweikampf.

Wenn er auch nur ein Teilaspekt des Ganzen ist, so stellt er doch den Typ Kampf dar, der am meisten verbreitet ist, und von dem jeder irgendwann mal im Leben bedroht wird, wenn er sich nicht gerade zu Hause einschließt.

In einer aggressiven Konfrontation spielt psychologisches Geschick eine nicht zu unterschätzende Rolle. Mit dem stetig anwachsenden Addrenalin fertig zu werden gehört ebenso zum Training der Blitzdefence wie Schlagkrafttraining und Technikschulung.

Die Vorbereitung auf den imaginären Ernstfall darf sich allerdings nicht ausschließlich auf den physischen Teil der eventuellen Auseinandersetzung fixieren.

Wir lehren unsere Schüler deshalb, in jeder Phase einer Auseinandersetzung, sei es die visuelle, die verbale oder der taktilen, auf Entschärfung bedacht zu sein.

Nur falls dies versagt, sollen die ultimativen Techniken der Blitzdefence, die Sifu Otfried Glaser empfiehlt, im Rahmen der Verhältnismäßigkeit der Mittel und der Menschlichkeit eingesetzt werden, so das wir sicher sein können, uns auch unter größter Streßbelastung rechtskonform zu verhalten.

Aus der Summe effektiver Techniken des Wing Tsun hat die EWTO (Europäischer Dachverband ) unter der Leitung von Prof. Keith R. Kernspecht, 10. Grad WT, die jenigen gewählt, die sich in kürzester Zeit von Jederman/frau praxisnah erlernen lassen und im hoffentlich nie eintretenden Ernstfall effektiv anzuwenden sind.

Für den Fall, daß Deeskalation allein noch nicht zum gewünschten Erfolg führt, lernen Blitzdefence-Schüler notwehrgerecht die effektiven Wing Tsun-Techniken anzuwenden, die den Gegner außer Gefecht setzen.

„Durch die neue körperliche Selbstsicherheit steigern die Schüler auch ihr Selbstbewußtsein und sind mental besser vorbereitet. Dadurch legen sie automatisch die imaginäre Opferrolle ab“, erklärt Sifu Otfried Glaser.

Sifu Otfried Glaser, der bereits seit 20 Jahren lehrt und lernt, hat sich durch spezielle Seminare bei Prof. Keith R. Kernspecht fortgebildet und gehört zu den autorisierten Blitzdefence-Ausbildern in Norddeutschland.

Wer Blitzdefence live erleben möchte, kann bei Sifu Otfried Glaser über
e-Mail
Näheres erfahren.

Seit Januar 2002 finden in der Wing Tsun Schule Bremen, An der Weide 33/33a, 28195 Bremen, regelmäßig Blitzdefence-Seminare statt.

Da eine begrenzte Teilnehmerzahl vorhanden ist, ist es erforderlich sich rechtzeitig zu erkundigen und gegebenenfalls anzumelden.

Zeiten und Preise erfragt Ihr bitte unter obigen Kontakt.